Die Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung wird erneuert

Am 13. Oktober war die Werkstatt-Räte-Konferenz der SPD-Bundestags-Fraktion in Berlin.
Andrea Nahles, Ministerin für Arbeit und Soziales, sagte, dass es 2015 eine neue Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung WMVO geben soll.
Das ist ein sehr großer Erfolg!
Die LAG Werkstatträte forderte das gemeinsam mit der Bundes-Vereinigung der Werkstatt-Räte BVWR in den letzten Jahre immer wieder.
Die BVWR wird sich nun weiter dafür einsetzen, dass die Forderungen der Werkstatt-Räte bei der Änderung berücksichtigt werden.
Hier lesen sie die das Positionspapier der BVWR zu den Änderungen in der WMVO.

Eines hat Frau Nahles schon zugesagt:
Frauen-Beauftragte sollen in die WMVO mit aufgenommen werden. Das bedeutet, dass es künftig in jeder Werkstatt eine Frauen-beauftragte geben muss.
Lesen Sie dazu auch diesen Bericht.

 

 

Zurück